DAFFODIL: Verteilte P2P Handbibliothek mit Gruppenfunktionalität für Digitalen Bibliotheken

Status


Finished master thesis

Student


Related projects


  • DAFFODIL
    Distributed Agents for User-Friendly Access of Digital Libraries

Finished


2009 - 03

Formalia


Preconditions
  • Sehr gute Programmierfähigkeiten in Java (notwendig)

Task description


Im Rahmen des DFG-Projektes DAFFODIL ist ein agentenbasiertes, nutzerorientiertes Zugangssystem für verteilte, heterogene digitale Bibliotheken entwickelt worden. Die Persönliche Handbibliothek (PLib) spielt eine wesentliche Rolle im Bereich der Personalisierung und Kollaboration. In der PLib können alle digitalen Bibliotheks-Objekte strukturiert in persönlichen oder Gruppenordnern abgelegt werden. Die Ablage findet zur Zeit zentral statt und ist somit von überall her zugreifbar, wenn ein Internetzugang besteht.

Die aktuelle PLib soll nun derart erweitert oder neu modelliert und entwickelt werden, dass folgende Funktionalitäten berücksichtigt werden:

  • Verteilte FolderServer (Peers): Die aktuell in der GUI dargestellte persönliche Handbibliothek verwendet als Speicherdienst eine zentralen sog. FolderServer. Dieser soll geeignet modelliert werden, sodass beliebige Instanzen davon gestartet werden können um lokale Gruppen zu unterstützen.
  • Benutzer- und Gruppenserver: Benutzer und Benutzergruppen sollen zentral über einen Server/Dienst verwaltet werden. Die Aufgabe des Servers besteht zudem in der Verwaltung der verschiedenen verteilten PLib Instanzen im Sinne eines Discovery-Dienstes, sodass Benutzer eine Gruppe auf eine entfernte PLib zugreifen können.
  • Verteilte Suche: Benutzer sollen in der Lage sein, ihre Ordner anderen Nutzern im Netz zur Suche zur Verfügung zu stellen. Die Suche soll dann dezentral auf den verteilten FolderServer (Peers) ausgeführt werden.

Im Rahmen der Diplomarbeit soll ein State-of-the-Art im Bereich der persönlichen Wissensspeicher für Digitale Bibliotheken erstellt werden und die oben beschriebene Funktionalität mithilfe einer neuen P2P oder GRID Kommunikationsstruktur modelliert und prototypisch Implementiert werden. Das PLib Szenario soll dazu als Usecase genutzt werden. Ein Beispiel für eine P2P Api stellt JAXT dar, für ein GRID Szenario SRB (Storage Request Broker) oder iRODs.

Literature